16.12.2014

www.plasticker.de

Plastic Omnium: Wachstumsschub mit geplantem Ausbau des Investitionsprogramms in Milliardenhöhe bis 2018

Der französische Kunststoffverarbeiter und Automobilzulieferer Plastic Omnium (Levallois-Perret, Frankreich) hat auf seinem Tag der Investoren im französischen Compiègne seine neue Wachstums- und Innovationsstrategie für 2014 - 2018 vorgestellt.

Die Unternehmensgruppe, deren Entwicklungsstrategie die weltweite Stärkung der eigenen Industrieanlagen und den Aufbau neuer Produktlinien fokussiert, bekräftigt die Prognose, dass das eigene Wachstums im Zeitraum von 2014 bis 2018 verglichen mit den Prognosen für das weltweite Wachstum in der Automobilbranche doppelt so schnell verlaufen soll. Rechnete man im Jahr 2014 noch mit einem Umsatz für 2018 von ca. 5,3 Milliarden Euro, so erwartet man nun einen Umsatz für 2018 von 7 Milliarden Euro.

Um den neuen Herausforderungen der Branche zu begegnen sowie zur weiteren Kräftigung der eigenen Marktposition, hat die Unternehmensgruppe zudem beschlossen, ihr bisheriges Investitionsprogramm zu verstärken und weltweit neue Kapazitäten aufzubauen. Der Umfang der geplanten Investitionen zwischen 2014 und 2018 beläuft sich auf 1,7 Milliarden Euro, im Vergleich zu denen zwischen 2009 und 2013 von 1 Milliarde Euro. Ein großer Teil der Mittel soll in den Ausbau der Kapazitäten fließen. So sind zwischen 2014 und 2018 insgesamt 20 neue Werke darunter 12 in Asien geplant.

Die weltweit höheren regulatorischen Einschränkungen zum Schutz der Umwelt sieht die Unternehmensgruppe als wichtigen Wachstumstreiber. Die Einführung neuer innovativer Produkte (wie z.B. Kunststoff-Heckklappen, SCR-Abgasreinigung für Dieselfahrzeuge) ermöglichen demzufolge ein beschleunigtes Wachstum, so dass mit einem von diesen Produktlinien generierten Umsatz in 2018 von 1 Milliarde Euro gerechnet wird. Dies entspräche einem Anteil von 15 Prozent am Gesamtumsatz des Unternehmens, verglichen mit nur 5 Prozent in 2013.

Für den Zeitraum zwischen 2014 und 2018 erwartet Plastic Omnium einen starken Wachstumsschub, der begleitet von einem rigorosen Kosten- und Projektmanagement die Unternehmensgruppe unter den Benchmarkt-Führern positionieren soll.

Weitere News im plasticker