16.01.2014

www.plasticker.de

PlasticsEurope: Berichtband zur "Safety of Plastics"-Konferenz publiziert

Die Veranstaltung "Safety of Plastics: Let´s Talk about it" versammelte Anfang November letzten Jahres einflussreiche Personen aus Industrie, Wissenschaft, NGOs und der Politik in Brüssel. Sie diskutierten über das Vorsorgeprinzip und europäische Regulierung, daraus resultierende Herausforderungen für die Kunststoffindustrie sowie den Einfluss wissenschaftlicher Ergebnisse auf politische Entscheidungen. Der nun vorliegende Konferenzband bündelt die wichtigsten Themen und fasst Diskussionen und Debattenbeiträge kompakt zusammen.

Vorsorgeprinzip und Risikomanagement
Mit der Konferenz unterstreicht die Kunststoffindustrie ihren Anspruch, Transparenz zu fördern und wissenschaftliche Kriterien für den Verbraucher- und Umweltschutz zu unterstützen. Karl-H. Foerster, Executive Director PlasticsEurope, zog ein positives Veranstaltungsfazit: "Unser Ziel war es, eine Plattform für unterschiedliche Positionen und Meinungen der verschiedenen Stakeholder zu schaffen. Dass wir damit erfolgreich waren, zeigen die zahlreichen kontrovers, aber immer auch konstruktiv geführten Diskussionen. Nachhaltige Lösungen für die Europäer erreichen wir als Kunststoffindustrie nur im Dialog und in der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Politik, Wissenschaft und NGOs."

Weitere News im plasticker