27.01.2015

www.plasticker.de

PlasticsEurope: Deutsche Kunststofferzeuger verlängern Kanu-Sportsponsoring

Auf der diesjährigen "boot" in Düsseldorf verlängerte PlasticsEurope Deutschland e.V. den Kooperationsvertrag mit dem Deutschen Kanu-Verband (DKV). Damit war die weltgrößte Yacht- und Wassersportmesse der Startschuss für ein weiteres "Team Kunststoff"-Jahr und die Fortsetzung des Engagements für die Kanurennsport- und die Kanuslalom-Nationalmannschaft. Seit 1996 unterstützt PlasticsEurope den Leistungssport und übernimmt damit dauerhaft gesellschaftliche Verantwortung.

"Klasse, dass wir mit PlasticsEurope einen zuverlässigen und starken Partner an unserer Seite haben", erklärte DKV-Präsident Thomas Konietzko bei der "boot". "Gerade im Hinblick auf ein Jahr, in dem die Weichen für Olympia 2016 gestellt werden, freuen wir uns, dass die bewährte Zusammenarbeit fortgeführt wird." Auch die Kunststofferzeuger sind von ihrem Sponsoring-Engagement überzeugt, wie Michael Herrmann, Geschäftsführer bei PlasticsEurope, bei der Vertragsunterzeichnung betonte: "Kunststoffe sorgen im Sport für Höchstleistungen und sind gerade im Wassersport kaum mehr wegzudenken. Mit Team Kunststoff unterstützen wir besonders Sportlerinnen und Sportler, die nicht automatisch im Rampenlicht stehen. Der Erfolg unserer Sponsoring-Initiative zeigt auf eindrucksvolle Weise, was ein gezieltes und verlässliches Engagement erreichen kann."

Zu der Sponsoring-Initiative Team Kunststoff gehören aktuell die Nationalmannschaft der Rennsport- und Slalomkanuten, die Ruderinnen im Deutschland-Doppelzweier sowie das Nationalteam der Optisegler. Seit ihrem Bestehen feierten die Athleten vom Team Kunststoff insgesamt 45 olympische und paralympische Medaillen bei den Spielen in Sydney, Athen, Peking und London sowie zahllose Welt- und Europameistertitel sowie Weltcupsiege.

Weitere News im plasticker