02.07.2013

www.plasticker.de

PlasticsEurope: Erfolgreicher Weltcup in Augsburg für Team Kunststoff

Paul Böckelmann (Leipzig) als Sieger und Sebastian Schubert (Hamm) als Zweiter bescherten den Slalom-Kanuten von Team Kunststoff einen Doppelerfolg vor heimischen Publikum. Im Kajak-Einer setzten sich die beiden Kanuten auf der Olympiastrecke von 1972 souverän vor der versammelten Weltelite durch. "Ich war bei internationalen Rennen in Augsburg bislang dreimal im Finale, erst Dritter, dann Zweiter und jetzt zum ersten Mal ganz vorn. Wir pushen uns im Training und verstehen uns dazu noch prima, das macht richtig Spaß", freute sich Böckelmann. Einen weiteren Podestplatz konnte der Silbermedaillengewinner von London, Sideris Tasiadis (Augsburg) im Canadier-Einer erringen: Auf seinem heimischen Eiskanal reichte es am Ende zu Platz drei.

Zwei weitere Medaillenränge in den olympischen Einzeldisziplinen gab es im Kajak der Damen: Jasmin Schornberg (Hamm) mit Rang zwei und Cindy Pöschel (Leipzig) auf Rang drei bestätigten den Aufwärtstrend der letzten Wochen. In den Teamwettbewerben konnte Team Kunststoff sich zudem über einmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze freuen.

Über die Sponsoringinitiative Team Kunststoff
Gezieltes Engagement für den Erfolg - das ist die Sponsoringinitiative Team Kunststoff der Kunststofferzeuger in Deutschland. Zum Team gehören im Rudern die Doppelzweier der Frauen, im Kanusport die Nationalmannschaften der Rennsportler und der Slalomfahrer und im Segeln das Nationalteam der Opti-Segler. Zum Saisonstart bei der Rudereuropameisterschaft in Sevilla Anfang Juni gewann der Leichtgewichts-Doppelzweier von Team Kunststoff mit Lena Müller/Anja Noske bereits eine Silbermedaille. Bei der diesjährigen Kanu-Slalom-Europa¬meisterschaft im Juni holten sich die Kanuten einen ersten, drei zweite und zwei dritte Plätze.

Mit drei Gold-, zwei Silber- und drei Bronze-Medaillen stellte Team Kunststoff bei den Olympischen Spielen in London das erfolgreichste Team innerhalb der deutschen Olympiamannschaft. Schon seit 1996 unterstützt die Kunststoffindustrie mit ihrem Team Kunststoff gezielt den Sport. PlasticsEurope übernimmt im Namen der Kunststofferzeuger gesellschaftliche Verantwortung und hilft, den geförderten Sportlern im internationalen Wettbewerb eine faire Chance zu eröffnen.

Weitere Informationen: www.plasticseurope.org

Weitere News im plasticker