10.12.2013

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Polen: Azoty und Lotos planen Petrochemiekomplex

Die angedachte Zusammenarbeit zur Errichtung eines neuen petrochemischen Komplexes bei Gdansk haben der Chemiekonzern Grupa Azoty (Tarnow / Polen; www.grupaazoty.pl) und der Raffineriebetreiber Grupa Lotos (Gdansk / Polen; www.lotos.pl) ein Jahr nach den ersten Ankündigungen jetzt in eine vertragliche Form gegossen. Am 3. Dezember 2013 unterzeichneten die Partner eine Vereinbarung für die Erstellung einer Machbarkeitsstudie, parallel wurde bereits ein Vorvertrag zur Finanzierungssicherung mit Polskie Inwestycje Rozwojowe (Warschau / Polen; www.pir.pl) abgeschlossen.

Die Kosten für den geplanten Komplex sind mit 12 Mrd PLN (2,85 Mrd EUR) veranschlagt. Ziel ist die Verringerung der Importabhängigkeit Polens bei Polyethylen sowie bei den Grundprodukten Propylen, Butadien und Benzol. Im Jahr 2014 soll die Entscheidung über den möglichen Bau erfolgen, im positiven Fall ist mit einem Baubeginn im Jahr 2016 und der Inbetriebnahme der Anlagen im Jahr 2019 zu rechnen.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...