25.05.2010

www.plasticker.de

Polen: Industriegruppe Boryszew 2009 mit Plus

Die polnische Industriegruppe Boryszew hat das vergangene Jahr, das viele Ökonomen aufgrund der weltweiten Wirtschaftskrise als schwierig angesehen haben, sogar mit einem Nettogewinn abgeschlossen.

Das Unternehmen, deren Tochtergesellschaften auch Kunststoffe produzieren, verbuchte ein Plus von 39,74 Millionen Zloty (rund zehn Millionen Euro). Im Vorjahr verzeichnete die Gruppe noch einen Verlust von 166,36 Millionen Zloty (minus 42 Millionen Euro). Auch auf der operativen Ebene gab es einen Gewinn von 139,85 Millionen Zloty (rund 35 Millionen Euro). Im Jahr 2008 hatte der operative Verlust noch bei rund 70 Millionen Zloty (17,5 Millionen Euro) gelegen. Die erhöhte Profitabilität ging allerdings zu Lasten des Umsatzwachstums. Boryszew verringerte seinen Erlös um 28 Prozent auf 2,3 Milliarden Zloty (575 Millionen Euro).

Zum Unternehmensverbund gehören mehrere Tochtergesellschaften wie der Hersteller von Kunststoffen für Flaschen, Elana, und der Produzent von Baukunststoffen, Nylonbor, der ein Produkt unter dem Handelsnamen Boramid 6-G führt.

Weitere Informationen: www.boryszew.pl, www.elana.pl, www.nylonbor.pl