22/11/2010

www.plasticker.de

Polen: Kunststoff-Produzent rechnet mit drei Milliarden Zloty Umsatz

Einer der größten polnischen Chemie- und Kunststoffkonzerne, ZA Tarnow (ZAT), rechnet im laufenden Jahr mit einem Erlös von insgesamt drei Milliarden Zloty (750 Millionen Euro). Das erklärte der Vorstandsvorsitzende Jerzy Marciniak in Gespräch mit dem einheimischen TV-Sender TVN CNBC.

Im vergangenen Jahr hatte der Konzern einen Gesamtumsatz von 1,4 Milliarden Zloty (350 Millionen Euro) erreicht. Diese Prognose steht im Zusammenhang mit der Übernahme des polnischen Chemieunternehmens ZA Kedzierzyn (ZAK), die ZAT gerade vollzogen hat.

Das Unternehmen hat für insgesamt 150 Millionen Zloty (37,5 Millionen Euro) 30 Millionen Aktien gekauft, die aus einer Kapitalerhöhung von ZAK stammen. Es verfügt damit über einen Anteil von 52,62 Prozent und wird diese Summe in zwei Raten entrichten.

ZAT will mit dieser Akquisition Synergie-Effekte erzielen, die auch das Kunststoff-Geschäft verbessern. Das Unternehmen hat nach den ersten neun Monaten einen Umsatz von 1,2 Milliarden Zloty (400 Millionen Euro) erzielt. Der Nettogewinn lag bei 43 Millionen Zloty (knapp zehn Millionen Euro).