17.05.2010

www.plasticker.de

Polen: Unylon Polymers aus Guben in ATT Polymers umbenannt

Der polnische Investor ZA Tarnow (ZAT) hat seine neue deutsche Tochtergesellschaft Unylon Polymers GmbH aus Guben in ATT Polymers GmbH umbenannt. Das berichtet das internationale Kunststoff-Portal „eplastics”. Damit soll die Übernahme des deutschen Baukunststoff-Herstellers Polyamid 6 (PA6) abgeschlossen sein, der Ende des vergangenen Jahres begonnen hatte. Der Kaufvertrag wurde Anfang 2010 rechtskräftig.

Das deutsche Unternehmen ergänzt sich mit ZAT, weil die Polen den Rohstoff Caprolaktam herstellen, der für die Erzeugung von Polyamid-6 verwendet wird. In der Zwischenzeit haben die Polen das Management des deutschen Unternehmens mit ihren Gefolgsleuten besetzt: So wurde unter anderem der ehemalige stellvertretende Vorstandsvorsitzende von ZAT, Andrzej Skolmowski, bei der ATT Polymers GmbH Aufsichtsratsvorsitzender.

ZAT gehört zu den größten Kunststoff-Herstellern in Polen. Das Unternehmen soll im vergangenen Jahr einen Umsatzeinbruch um 10,7 Prozent auf 276 Millionen Euro erlitten haben.

Weitere Informationen: www.azoty.tarnow.pl/en, www.unylon-polymers.de