05.03.2015

www.plasticker.de

Poloplast: Kunststoffrohr-Spezialist investiert weitere 25 Mio. Euro am Standort Leonding - 130 Mio. Euro Umsatzziel bis 2020 - 50 neue Jobs

Poloplast, international tätiger Anbieter von Kunststoffrohrsystemen für Haustechnik, Kanalisation, Wasserversorgung und Compounds, plant an seinem Hauptstandort Leonding nach seinem mehr als 20 Mio. Euro Investitionsprogramm (2010-2015, siehe auch plasticker-News vom23.02.2010) nun weitere 25 Mio. Euro bis 2020 in neue Anlagen und Technologien zu investieren. Ziel ist es, den Umsatz bis 2020 um 30 Mio. Euro auf rund 130 Mio. Euro zu erhöhen.

"Die aktuellen Investitionen werden in Tranchen von je vier bis sechs Mio. Euro von 2015 bis 2020 erfolgen", sagt der technische Geschäftsführer von Poloplast, Jürgen Miethlinger. Dabei wird in Forschung und Entwicklung, neue Anlagen, die Technologieentwicklung und ein "Product Center" für Kundenbesuche und Qualitätssicherung investiert.

130 Mio. Euro Umsatzziel bis 2020
"Wir haben uns ganz bewusst für die Weiterentwicklung des Standortes Leonding und einen Fünf-Jahres-Plan bei den Investitionen entschieden. Die Finanzierung erfolgt dabei ausschließlich über den Cashflow. Darauf sind wir besonders stolz. Mit diesem Investitionspaket sind wir für unseren Wachstumskurs und unser Ziel bis 2020 einen Umsatz von rund 130 Mio. Euro zu erreichen, hervorragend aufgestellt. Bereits im Jahr 2009 haben wir ein neues Logistikzentrum um 5,3 Mio. Euro fertiggestellt und in Betrieb genommen. Weitere 3,5 Mio. Euro sind 2010 in neue Produktionsanlagen, die Infrastruktur und unser Labor geflossen. Seit 2010 haben wir 20 Mio. Euro in die weitere Produkt- und Standortentwicklung investiert, jetzt investieren wir nochmals 25 Mio. Euro bis 2020", so Wolfgang Lux.

50 neue Jobs
Poloplast beschäftigt am Standort Leonding 265 Mitarbeiter. Gemeinsam mit dem Standort in Ebenhofen, Deutschland, sind insgesamt 350 Mitarbeiter für Poloplast tätig. "Mit dem 25 Mio. Investment in Leonding werden in den nächsten drei Jahren rund 50 neue Arbeitsplätze geschaffen", freuen sich die beiden Poloplast-Geschäftsführer Wolfgang Lux und Jürgen Miethlinger.

2014 erwirtschaftete Poloplast mit einem konsolidierten Umsatz von 94 Mio. Euro ein neues "all-time-high". "Für 2015 peilen wir mit unseren zwei Standorten in Leonding und Ebenhofen, Deutschland, erstmals einen Umsatz von über 100 Mio. Euro an. Das entspricht in etwa einer Steigerung von sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr", zeigt sich Lux erfreut. "Unsere Wachstumsmärkte befinden sich vor allem in Österreich, Deutschland, Frankreich, Skandinavien, Middle East und Nordafrika."

Poloplast hat einen Exportanteil von über 60 Prozent und will seinen Marktanteil durch Investitionen in Innovation weiter erhöhen.

Weitere News im plasticker