05.04.2013

www.plasticker.de

Polykemi: Erfolgreich mit Hochleistungs-PP in der Möbelindustrie

Der schwedische Compoundeur Polykemi sieht sich sehr erfolgreich in der internationalen Möbelindustrie. Mit dem neu entwickelten, besonders steifen Ultra High Performance Polypropylen wird Polyamid und PBT ersetzt. Dieser Werkstoff, hier in der Variante Polyfill PPH GF5030HC mit 30 Prozent Glasfaseranteil, wird am Bürostuhl Giroflex 353 des Schweizer Herstellers Stoll eingesetzt.

Sowohl der Werkstoff wie das Fertigprodukt sollen dem Endverbraucher einen erstklassigen Bürostuhl mit langer Lebensdauer garantieren. Die neue Stuhlserie, entworfen vom Designer Paolo Fancelli, vereine die neue Technologie mit hohen ergonomischen Ansprüchen. Das Design kombiniere Sitzkomfort mit minimalem Materialaufwand. Dies schlage sich auch in guten Bewertungen verschiedener Tests der Möbelindustrie nieder. Unter anderem sei er "Preis-/Leistungs-Sieger" und er erhielt das Cradle-to-Cradle-Zertifikat in Silber für die Umweltverträglichkeit.

Eine Produktgruppe, die das traditionelle Polyamid mit Glasfaser ersetzt, sollte auch von der Automobilindustrie begrüßt werden und zu einer schnellen Freigabe führen. Geringeres Teilegewicht, kurze Zykluszeiten, Unempfindlichkeit gegen Feuchtigkeit - alles spreche für Polypropylen und dessen Einsparpotenzial. Den umweltbewussten Verbraucher könnte auch interessieren, dass der Carbon Footprint von Polyfill PP HC laut Anbieter nur ein Drittel so hoch ist, wie von Möbelteilen aus Polyamid.

Weitere Informationen: www.polykemi.se, www.giroflex.ch

Weitere News im plasticker