04.11.2014

www.plasticker.de

Polykum: "Messenachlese 2014" - Innovations-Scouts präsentieren Innovationen und Trends aus den Bereichen Spritzgießtechnik, Freiformsysteme und Werkstoffe

27. November 2014, Schkopau

Am 27. November 2014 findet im Ringhotel Schloss Schkopau die "Polykum Messenachlese 2014" statt, auf der sich Führungskräfte und Mitarbeiter von Kunststoff-Unternehmen kompakt über die wichtigen Fachmessen des Jahres informieren können. Zu dieser Veranstaltung und dem Vorabendtreffen am 26. November 2014 lädt der Polykum e.V. interessierte Kunststoff-Unternehmen ein.

Auf der "Polykum Messenachlese 2014" geben namhafte Referenten aus den Bereichen Spritzgießtechnik, Freiformsysteme und Werkstoffe in kompakten Impulsvorträgen Einblicke in die wesentlichen Trends und Innovationen des Messejahres 2014. Branchenexperten wie Dr. Hans Wobbe und Dr. Erwin Bürkle (Wobbe Bürkle Partner) informieren über aktuelle Entwicklungen und innovative Produkte der Kunststoffbranche, die auf den Messehighlights des Jahres wie der Fakuma 2014 und der Chinaplast 2014 diskutiert wurden. Anschließend werden Spezialvorträge angeboten, in denen die Referenten der Tagung detaillierte Informationen zu speziellen technischen Prozessen und innovativen Produktionsabläufen vorstellen. Es sprechen u.a. René Fischer (Grafe Color Batch GmbH) zum Thema "Einfärben thermoplastischer Kunststoffe mit Farb-Design-Orientierung", Dr. Reinhardt Schiffer (KraussMaffei Technologies GmbH) sowie Prof. Dr. Michael Koch, TU Ilmenau, zum Thema "Intelligent integrierte Verarbeitung durch Inline-compoundierendes Spritzgießen". Interessierte Mitarbeiter von Kunststoff-Unternehmen erhalten so umfassende Informationen und können mit den Kunststoffspezialisten des jeweiligen Vortragsschwerpunktes ins Gespräch kommen.

Das Veranstaltungsformat "Polykum Messenachlese" wird 2014 zum zweiten Mal durchgeführt. Das innovative Konzept zur kompakten Vermittlung aktueller Tendenzen der Kunststoffindustrie überzeugte laut Veranstalter bereits 2013 durch die hohe Kompetenz sowie das breite fachliche Spektrum der Referenten. Sie waren vorab als "Innovations-Scouts" auf den Kunststoffmessen des Jahres unterwegs, um in Schkopau einen Überblick zur aktuellen Branchenentwicklung sowie zu Verwertungschancen für mittelständische Kunststoffunternehmen geben zu können. Aufgrund der positiven Resonanz der ersten "Polykum Messenachlese" findet 2014 eine Neuauflage der Veranstaltung statt.

Die Anmeldung zur Tagung ist noch bis 14. November 2014 über den Veranstalter Polykum e.V., Dr. Michael Busch, veranstaltung@polykum.de, oder die Polykum-Website www.polykum.de möglich. Die Teilnahmegebühr für die Veranstaltung inklusive Vorabendveranstaltung beträgt 390,- EUR pro Person. Polykum-Mitglieder erhalten einen Sonderpreis von 195,- EUR.

Über Polykum
Polykum e.V., die Fördergemeinschaft für Polymerentwicklung und Kunststofftechnik in Mitteldeutschland, fördert den Wissens-, Innovations- und Technologietransfer und arbeitet dafür entlang der Wertschöpfungskette insbesondere mit kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie wissenschaftlichen Instituten zusammen.

Weitere News im plasticker