07/03/2011

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Polymerpreise Composites / GFK Februar 2010

Noch zeigten sich die Abnehmer von Orthoharzen im Februar stark genug, um den Forderungen der Erzeuger nach höheren Preisen deutlichen Widerstand entgegensetzen zu können. Zwar gingen die Vorprodukte erneut nach oben mit Styrol-Monomer (SM, +96 EUR/t) an der Spitze. Propylen (+35 EUR/t) und Phthalanhydrid (+27 EUR/t) legten in deutlich geringerem Umfang zu. Dennoch zog sich im Februar lediglich der untere Rand der Bandbreite zusammen, sehr günstige Spotmengen beispielsweise waren praktisch nicht mehr erhältlich. Das machte sich besonders bei kleineren und mittelgroßen Mengen bemerkbar, die auch den oberen Rand leicht bewegten. Großabnehmer jedoch berichteten in der KI-Umfrage von weitestgehend stabilen Notierungen. Obwohl Benzol im März gegenüber Februar stabil blieb, waren die März-Styrolkontrakte lange in der Diskussion. Die Marge von 300 EUR/t zwischen Benzol und SM wird als nicht ausreichend erachtet. 


Und so wurde erst kurz vor Redaktionsschluss denn auch ein erster SM-Kontrakt mit +39 EUR/t fixiert. Der Druck auf die Harzvorprodukte ist damit aber letztlich geringer als erwartet. Gleichzeitig brummt die Nachfrage aus allen Branchen, Verarbeiter melden längere Lieferzeiten für die eigenen Produkte, weil die Grenze der Auslastung nahezu erreicht ist. Das Gros der auf den Weg gebrachten Investitionen und die bereits laufende Aufstockung der Beschäftigtenzahlen wird nach derzeitigem Stand erst zur Jahresmitte richtig zum Tragen kommen. Die noch bis März geltenden vorläufigen Anti-Dumping-Aufschläge seitens der Europäischen Kommission lassen den Markt für Glasfaserprodukte wie Rovings und Schnittfasermatten derzeit sehr ausgeglichen wirken. 


Noch stehen die Strafzölle von 13,8 Prozent im Raum, die ab 17. März endgültig in Kraft gesetzt werden könnten. Über den momentanen Stand der EU-Beratungen lassen sich nur Vermutungen anstellen, auch bei den Verbänden in Brüssel lautet die Devise "abwarten". Damit und mit der Composites-Leitmesse JEC (29. bis 31. März, www.jeccomposites.com) stehen also im März zwei wichtige Termine bevor. Während des Branchentreffs in Paris wird traditionell die Marschroute für den Rest des Jahres festgelegt.

Das berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen Composites/GFK-Report.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...