10.05.2010

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Polypropylen: Total meldet Force Majeure nach Problemen in der C3-Versorgung

Jetzt geht es rund: Mitten hinein in das ohnehin knappe Angebot von Propylen und in der Folge auch von Polypropylen platzt eine Force Majeure-Meldung des Öl- und Petrochemiekonzerns Total (Paris La Défense / Frankreich; www.total.com). Drei PP-Linien – so die Mitteilung aus Frankreich – mussten wegen technischer Probleme bei der Versorgung mit Propylen abgestellt werden. Die Situation sei bei allen Typen sehr eng, heißt es. Man versuche alles, um die Belieferung dennoch sicherzustellen. Das Unternehmen betonte aber, die Situation werde in den nächsten Wochen „sehr schwierig" werden.


Welche Anlagen oder Standorte betroffen sind, war auf Nachfrage von KI nicht zu erfahren. Total betreibt PP-Linien in Gonfreville und im belgischen Feluy. Cracker für die Propylen-Versorgung stehen ebenfalls in Gonfreville sowie in Carling.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...