11.01.2011

www.plasticker.de

Polytec Holding: Verkauf der Polytec Composites Italia an Industrie Metallvakuum Ranger

Die POLYTEC GROUP hat schon am 29.12.2010 einen Vertrag zum Verkauf von 100% der Anteile an der POLYTEC Composites Italia (PCI) an Industrie Metallvakuum Ranger S.p.a. (IMR) unterzeichnet, teilt das Unternehmen mit.

IMR produziert Verbundwerkstoff- und Spitzgussteile vorwiegend für den italienischen Automobilmarkt, wie auch die entsprechenden Werkzeuge für die SMC- und Spritzgussproduktion. Auf Grund der starken regionalen Präsenz soll es IMR möglich sein, durch die Zusammenführung der SMC Produktion an einem Standort, Synergien zu heben.

Die starke Abgrenzung des italienischen Marktes, das nur in geringem Umfang nutzbare Synergiepotential innerhalb des Konzerns, sowie die schwache langfristige Absicherung des Standortes auf Grund von Technologiewechseln bei Hauptprodukten, waren ausschlaggebend für die Entscheidung des Vorstandes, dieses Unternehmen zu einer attraktiven Bewertung - auf Grund seiner lokalen Bedeutung - an IMR zu verkaufen. Die Transaktion werde auch vom wesentlichen Kunden der PCI (Fiat/Iveco) gebilligt, heißt es weiter.

Polytec Composites Italia hat im Jahr 2010 32,5 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftet (2009: 17,2 Mill. Euro).

Im Rahmen dieser Transaktion wurde auch die weitere Zusammenarbeit im Bezug auf die Lieferung von Rohmaterial (SMC) und Werkzeugen vereinbart.