27.08.2012

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Polyurethan: Gedämpfte Nachfrage neutralisiert Kostendruck

Im August 2012 festigten sich die zuvor überwiegend abwärts tendierenden Notierungen im europäischen Markt für Polyurethan-Komponenten. Abgesehen von kleineren Randaufweichungen schnitten MDI, TDI und feste Polyole überwiegend im Rollover ab. Lediglich die weichen Polyole verzeichneten nochmals mittlere Nachlässe. Der Anstieg der Kosten für Benzol sowie Propylen- und Ethylenoxid gingen somit vorerst voll zu Lasten der Produzentenmargen. Dies berichtet der Brancheninformationsdienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) in seiner aktuellen Ausgabe.

Das Angebot zeigte sich balanciert bis gut. Saisongerecht wurde aus dem Bausegment geordert, schwach zeigten sich die Abnahmen aus dem Automotive-Bereich. Die ersten Produzenten warten ungeachtet der anhaltenden Urlaube mit massiven Forderungen von bis zu 150 EUR/t bei MDI und 6 Prozent bei festen Polyolen auf. Die Vorstellungen der Anbieter werden aber wahrscheinlich nur mit Abstrichen in die Notierungen einfließen können, wenn überhaupt, so die KI-Einschätzung.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...