08.10.2013

Schenck Process GmbH

ProFlex® V: Neuer Vibrationsdosierer mit variabler Abwurflänge

Schenck Process baut Produktfamilie ProFlex® weiter aus


Darmstadt, Oktober 2013 – Die Schenck Process GmbH hat ihre ProFlex® Produktfamilie um den Vibrationsdosierer ProFlex® V erweitert (Abbildung 1). Größtmögliche Flexibilität bei der Prozessintegration bieten zwei alternative Abwurflängen. Durch Drehen des Aufgabetrichters in 90°-Schritten, lassen sich mit dem neuen Rinnendosierer für Granulate, Pellets und Grieße vier verschiedene Abwurfpositionen realisieren (Abbildung 2). Für keine der Varianten sind zusätzliche Teile notwendig. Die Abwurflängen sind zur ProFlex® Produktfamilie kompatibel.


Der asymmetrische Aufbau jedes ProFlex® erlaubt die raumsparende, paarweise Anordnung von bis zu acht Dosierstationen. Für größtmögliche Flexibilität kann die Orientierung der Abwurfseite geändert werden. Die Wahl zwischen verschiedenen Abwurflängen gehört bei Schenck Process mit dem ProFlex® V jetzt auch bei den Rinnendosierern zum Standard.


Mit dem ProFlex® F im Hygienic Design wurde das ProFlex® Dosiersystem für die Lebensmittelindustrie weiterentwickelt. Produktfokus liegt auf der kontinuierlichen, volumetrischen und gravimetrischen Dosierung von Nahrungsmittelprodukten.


Die ProFlex® Produktfamilie, bestehend aus den drei Produktreihen ProFlex® C, ProFlex® F und ProFlex® V, eignet sich somit für ein breites Anwendungsspektrum in der Compound-, Masterbatch- und Lebensmittelindustrie.


Zu sehen ist der ProFlex® V Dosierer erstmals auf der K-Messe vom 16. bis 23. Oktober in Düsseldorf. Die Schenck Process Spezialisten erklären Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch alle Besonderheiten des neuen Produkts.