27.05.2010

www.plasticker.de

ProSeS BDE: BDE-System für Osteuropa vorgestellt

Aktuell präsentiert ProSeS, Anbieter von Standardsoftware für die Kunststoff- und Metallindustrie zur Betriebs- und Maschinendatenerfassung, zusammen mit der Firma Dopak, der osteuropäischen Vertretung des Maschinenherstellers KraussMaffei, innovative Systemlösungen auf der 14. internationalen Kunststoffmesse Plastpol.

ProSeS teilt mit, dass die beiden anwesenden Projektleiter das individuelle Beratungskonzept in den Mittelpunkt der Messe stellen. Interessenten können sich umfassend über das ProSeS-BDE-System informieren. Außerdem werden die sprachlich angepassten Systemkomponenten, die Auftrags- und Personalkapazitätenplanung, sowie die umfangreichen Produktionsauswertungen vorgestellt. Der Einsatz der vorgestellten Systemlösungen würde es den Kunststoff und Metall verarbeitenden Betrieben ermöglichen, die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu steigern.

Somit stehe nun sowohl den osteuropäischen Anwendern als auch den Niederlassungen deutscher Unternehmen das ProSeS-BDE-System in der jeweiligen Landessprache zur Verfügung. Laut ProSeS deckt das System alle Anforderungen der Branche umfassend ab. Bereits bestehende PPS-/ERP-Systeme könnten über Schnittstellen nahtlos integriert werden - mit entsprechend positiven Auswirkungen auf die Einführungs- und Betriebskosten. Angaben von ProSeS zufolge, läge die Amortisationszeit durch das Senken der Produktionskosten und das Steigern der Effizienz bei nur wenigen Wochen.

Weitere Informationen: www.proses.de