21/01/2010

www.plasticker.de

ProSeS BDE: Neues BDE-Touchterminal für den Einsatz in der Kunststoffbranche

Zu Jahresbeginn stellte die ProSeS BDE GmbH ihr neu entwickeltes Touchterminal (Bild) vor. Das neue Bedienterminal eigne sich nach ProSeS-Angaben zusammen mit den anderen BDE-Systemkomponenten hervorragend als modulare Plattform zur Ausführung von vielen Arten nützlicher BDE-Funktionen und könne gewinnbringend eingesetzt werden.

Es ist mit einem berührungsempfindlichen Display und einer grafischen Bedienoberfläche ausgestattet. Das stabile Edelstahlgehäuse schützt es sehr gut gegen Schmutz und Staub und wäre leicht zu montieren. Der robuste Touchscreen sei für den zuverlässigen und langlebigen Einsatz in der industriellen Fertigungsumgebung konzipiert. Die auf Windows-CE basierte Bedienoberfläche wäre intuitiv bedienbar und an die Anforderungen der Touchbedienung bestens angepasst. Das gut lesbare 5,7" TFT-Display zeigt 640 x 480 Pixel an. Das BDE-Touchterminal kann über eine Standard-Ethernet-Schnittstelle einfach in jede bestehende BDE-Struktur eingebunden werden. Die Gut-/Ausschusssignalerfassung ist galvanisch getrennt und ein zusätzliches Input/Output-Modul wäre nicht mehr erforderlich.

Typische Einsatzmöglichkeiten in der Kunststoff- und Metallbranche wäre in Kombination mit der entsprechenden BDE-Applikation von ProSeS:
• Personalan-/-abmeldung
• Ausschussbuchung
• Zeiterfassung
• Berichterstellung
• Personaleinsatzplanung
• Betriebsdatenerfassung

Zur Erfassung der Daten besitzt das ProSeS Touchterminal Lesegeräte die aufgrund der modularen Bauweise individuell gewählt werden können. Es stehen sowohl Chipkartenleser als auch RFID-Leser für die komfortable Personalan-/-abmeldung zur Verfügung. Für Erweiterungen wie den Anschluss einer Waage oder eines Druckers gäbe es viele weitere praktische Schnittstellen im ProSeS-BDE-System.

Weitere Informationen: www.proses.de