01.12.2011

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Produktion von Gummibeschleunigern und Alterungsschutzmitteln im Nordosten Chinas

Das hohe Qualitäts- und Umweltbewusstsein wird bestätigt durch Zertifizierungen nach ISO 9001, ISO 14001, OHSAS 18001, etc. Aufgrund des großen eigenen technologischen Know-hows kann das Unternehmen bislang auf ca. 70 Patentanmeldungen verweisen.

Zu den chinesischen Standorten des Unternehmens kam kürzlich die bei Tongliao City gelegene Kemai Inner Mongolia Chemical Co. Ltd hinzu. Mit einem Investitionsvolumen von 500 Mio. RMB (ca. 55 Mio. EUR) wurde ein Werk gebaut, das für die Produktion von Thiazol-, Sulfenamid- und Guanidinbeschleunigern mit einer Anfangskapazität von über 50?000 jato ausgelegt ist und 1 500 Arbeitskräfte beschäftigt. Die ambitionierten Konzernpläne sehen eine mittelfristige Kapazitätsausweitung auf jährlich 100?000 t vor. Dem ökologischen Gedanken wird u. a. durch emissionsreduzierende Fertigungstechnologien, Rohstoffbeschaffung auf kurzen Wegen von regionalen Zulieferern sowie durch anteilige Energienutzung aus einem nahegelegenen Windenergiepark Rechnung getragen.

Kemai ist seit längerem einer der qualifizierten Lieferanten von Lehmann & Voss & Co. KG, Hamburg, und produziert für die europäische Lehvoss-Gruppe die unter der Marke Luvomaxx spezifizierten Beschleuniger sowie die Alterungsschutzmittel Luvomaxx TMQ und Luvomaxx TMQ-G.

www.gupta-verlag.de/kautschuk