18.04.2012

Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Produktivität von Dienstleistungen

Dienstleistungen gewinnen am Standort Deutschland zunehmend an Bedeutung. Allerdings fehlt es bisher an konkreten Möglichkeiten, deren Produktivität zu messen, zu bewerten und letztlich optimal zu steuern. Auf Basis einer Umfrage entsteht nun eine Studie, die Unternehmen Konkrete Methoden und Instrumente dafür an die Hand geben soll.

Im Rahmen des BMBF-geförderten Verbundforschungsprojekts »ServUp« führt das Institut für Arbeitswissenschaften und Technologiemanagement IAT, das eng mit dem Fraunhofer IAO kooperiert, eine aktuelle Studie zum Produktivitätsmanagement von Dienstleistungen durch. Ziel der Studie ist es, die maßgebenden Faktoren und Implikationen der Dienstleistungsproduktivität transparent zu machen. Entsprechende Konzepte mit Fokus auf industrielle, produktbegleitende Dienstleistungen tragen zu deren Optimierung bei. Dadurch soll ein systemantischer Einsatz von Kennzahlen zur Erfassung und Steuerung der Dienstleistungsproduktivität untersucht werden.

Gegenstand der Untersuchung sind Konzepte mit Fokus auf industrielle, produktbegleitende Dienstleistungen. So will man Unternehmen Methoden und Instrumente an die Hand zu geben, die verlässliche und auswertbare Kennzahlen liefern. Basis der Studie ist eine Umfrage, die sich an Dienstleistungsunternehmen richtet. Der Fragebogen ist in vier Themenbereiche unterteilt und eröffnet gegenwärtige Handlungsmöglichkeiten sowie neue Sichtweisen und Erkenntnisse auf Managementaspekte von Dienstleistungen.

Auf Basis der Studienergebnisse erarbeiten die Diensteistungsexperten des Instituts Konzepte zur nachhaltigen Produktivitätssteigerung von Dienstleistungen.
Zur Teilnahme an der Studie sind Dienstleistungsunternehmen aufgerufen. Teilnehmende Unternehmen profitieren, indem sie neue Aspekte der Bewertung und Steuerung der Dienstleistungsproduktivität kennenlernen. Auf Wunsch erhalten die Teilnehmer die aufbereiteten Ergebnisse der Befragung. Die Umfrage dauert maximal 15 Minuten. Interessierte Unternehmen können den Fragebogen noch bis 31. April 2012 online ausfüllen unter http://dienstleistungsbefragung.iao.fraunhofer.de/limesurvey/index.php?sid=33589...

Quelle: