11.07.2011

www.plasticker.de

Prowindo: Startschuss für neues Kunststofffenster-Forum

Eine neue Plattform für die Kunststofffenster-Branche in Deutschland wurde aus der Taufe gehoben. Die bisher getrennt laufenden Fachsymposien der Prowindo - Allianz für das Kunststofffenster und des Kunststoff-Zentrum (SKZ) Würzburg, Veranstalter des Internationalen Kunststofffensterkongress, bündeln sich künftig in einem gemeinsamen Branchenforum. Es findet erstmalig vom 28. bis 29. September 2011 im Wissenschafts-Zentrum Bonn statt. Das Symposium soll primär dem brancheninternen Erfahrungsaustausch in allen Phasen des Lebenszyklus von Kunststofffenstern dienen sowie der persönlichen Begegnung unter einschlägigen Fachleuten. "Das neue Prowindo - Branchenforum für Kunststofffenster erhebt darüber hinaus verstärkt seine Stimme in der breiten Öffentlichkeit in Deutschland und der EU, um den Stellenwert des marktführenden Produkts in Neubau und energetischer Gebäudesanierung gegenüber Verbrauchern, Bauexperten und Politikern mehr als bisher zu verdeutlichen", betonten die Initiatoren.

Das erste Prowindo - Branchenforum für Kunststofffenster steht im Zeichen des Wechsels in der Energiepolitik, die beim Atomausstieg nicht nur auf die Erneuerbaren Energien setzt, sondern künftig auch die Energieeinsparung im Gebäudebestand im Interesse des Klimaschutzes verstärkt fördern will. Die vom Gesetzgeber auf den Weg gebrachte steuerliche Absetzbarkeit von energetischen Sanierungsmaßnahmen soll nach den Erwartungen der Branche zu einem Nachfrageschub im Inland führen.

Neben künftigen Marktchancen gibt es für europäischen Fensterprofilhersteller zugleich auch Aufgaben und Herausforderungen. Sie reichen von einer immer noch schwachen Neubaukonjunktur über die Erreichung von Umweltzielen im Rahmen von VinylPlus bis hin zu den demografischen Entwicklungen in Europa und der Gefahr eines Nachwuchsmangels für die Branche. Von besonderem Interesse für die Branche werden daher die aktuellen Ausführungen des neuen EPPA-Präsidenten Andreas Hartleif, Vorstandsvorsitzender der VEKA AG, sein.

Als Fachtagung für Kunststofffenster und Systemtechnik will das Branchenforum neben den übergeordneten umweltpolitischen Aspekten schwerpunktmäßig eine ganze Reihe technischer Themen behandeln. Sie umfassen nahezu alle Bereiche und behandeln die neuesten Trends entlang der Wertschöpfungskette des Kunststofffensters vom Rohstoff, über PVC-Fensterprofile, Systemkomponenten, Gütesicherung, Einbau und Montage bis hin zu ökologischen Aufgabenstellungen im Rahmen von Recycling und Wiederverwertung sowie bei der Erarbeitung europaweiter Umweltprodukterklärungen (EPD).

Über die Veranstalter
Die Prowindo-Allianz wurde 2009 von fünf Initiatoren ins Leben gerufen: Arbeitsgemeinschaft PVC und Umwelt e.V. (AGPU), Bonn; European PVC Window Profile and Related Building Products Association (EPPA), Brüssel; pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V., Frankfurt am Main; Qualitätsverband Kunststofferzeugnisse (QKE), Bonn, sowie Rewindo Fenster-Recycling-Service GmbH, Bonn.

Mit dem SKZ gewinnt die Brancheninitiative einen starken und traditionsreichen Partner. Erst kürzlich feierte das Kunststoff-Zentrum sein 50-jähriges Bestehen mit einem feierlichen Akt auf der Festung Marienberg in Würzburg. Die Schwerpunkte der Einrichtung liegen heute in den Bereichen Qualitätsprüfung und Gütesicherung, Forschung, Weiterbildung und Zertifizierung von Management-Systemen. Der Internationale Kunststofffensterkongress hat sich ein Markenzeichen als bedeutender Treffpunkt von Kunststoff-Spezialisten aus aller Welt erworben.

Kontakt und Anmeldung zur Teilnahme am 1. Prowindo - Branchenforum Kunststofffenster vom 28.-29. September 2011:

SKZ ConSEM GmbH
Norbert Schlör
Frankfurter Straße 15-17
97082 Würzburg
Tel. 0931 / 4104-136
Fax 0931 / 4104-277
consem@skz.de