08.04.2011

www.plasticker.de

Röchling Automotive Peine: Brand zerstört Lagerhalle

Bei einem Brand auf dem Gelände der Firma Röchling Automotive in Peine wurde am 6.4.2011 eine 1.200 Quadratmeter große Lagerhalle komplett zerstört, teilt das Unternehmen mit.

Insbesondere die elektrische Verteileranlage, welche nicht nur für die Stromversorgung von Röchling Automotive zuständig sei, sowie die im Abstand von ca. 15 Metern aufgestellten acht Kunststoff - Siloanlagen, seien von einem Brandüberschlag verschont geblieben.

Die Brandursache werde weiter untersucht. Vermutlich wurde der Brand den weiteren Angaben zufolge durch eine Fehlfunktion im elektrischen Verteilerkasten ausgelöst.

In der abgebrannten Lagerhalle wurden Fertigteile und Halbzeuge aus Kunststoff sowie die zur Herstellung dieser Artikel benötigten Granulate in Sackware und Oktabins gelagert.

Der Warenwert dieser Artikel könne nach heutigen Erkenntnissen mit ca. 1 Mio. Euro beziffert werden. Fertigteile und Halbzeuge wurden in teils kundeneigenen Versandboxen gelagert, welche mitsamt den Hallenwänden den Flammen zum Opfer fielen. Versandboxen und Granulate müssen nachbeschafft werden, Halb- und Fertigteile seien neu zu produzieren.

Der Wiederaufbau der Versandhalle soll innerhalb der nächsten fünf Monate realisiert werden und soll Baukosten in Höhe von ca. 400.000 Euro verursachen.

Die Lieferfähigkeit des Unternehmens soll zunächst gesichert sein.