09.02.2015

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Röntgenmesssystem für Rohr- und Schlauchextrusionslinien

Mit dem Gerät erfolgt die Qualitätskontrolle direkt während der Produktion. Mit den beiden Modellen X-Ray 6000 für die Qualitätssicherung von Ein- und Mehrschichtprodukten, und X-Ray 6000 Pro für die Messung von Mehrschichtprodukten, lasse sich das Röntgenmesssystem für jede Anwendung individualisieren, so Sikora. Anwendungsgebiete für das X-Ray 6000 umfassen bspw. Aluminiumverbundrohre, Druckschläuche mit Gewebeeinlagen, Klein- oder Großrohre aus PE, HDPE, PVC oder geschäumte Produkte sowie Produkte aus EPDM, Nylon, Gummi und Silicon. Das Gerät wird je nach Anforderung (Heiß- oder Kaltmessung) in beliebiger Position in der Produktionslinie installiert. Mit der Online-Messung sind die Messwerte am Prozessorsystem EcoControl 6000 direkt abrufbar.Die Wanddickenmesswerte werden an acht Punkten angezeigt und ermöglichen es, das Spritzwerkzeug optimal zu zentrieren. Mit dem Einsatz des Gerätes als Messkopf am heißen Ende, direkt nach dem Extruder oder nach einem ersten Vakuumtank/Kühlabschnitt, ergibt sich die Möglichkeit einer schnellen Zentrierung und automatischen Regelung der Liniengeschwindigkeit oder der Extruderdrehzahl. Ein zusätzlicher Durchmessermesskopf nach dem Vakuumtank/Kühlabschnitt kombiniert mit einer Heiß-Kalt-Regelung berücksichtigt die ­Materialschrumpfung. In Kombination mit dem Prozessorsystem EcoControl 600, 1000 oder 6000 ist eine automatische Regelung der Linie möglich. Durch die Rege­lung der Liniengeschwindigkeit oder der Extruderdrehzahl werden die Produktparameter auf Sollmaß geregelt.

www.gupta-verlag.de/kautschuk