02.06.2010

www.plasticker.de

RAMPF Tooling: Öko-Blockmaterial aus Recyclingpolyol für Gießereien

RAMPF Tooling erweitert seine Produktpalette im Bereich der Gießerei-Blockmaterialien. Unter dem Namen RAKU-TOOL® WB-1450 wird ab sofort ein neues Öko-Blockmaterial am Markt angeboten - überwiegend hergestellt aus Recyclingmaterial. Der Werkstoffspezialist bietet damit nach eigenen Angaben nicht nur ein nachhaltiges, sondern auch ein besonders robustes Material für die Gießereibranche an. Das unterstreiche die hohe Abrasionsbeständigkeit von 80 bis 90 mm³/100U (nach Taber).

"Die Kunden setzen ein ressourcenschonendes Blockmaterial ein, das unserem Qualitätsstandard voll und ganz entspricht", freut sich Heinz Horbanski. Die neue Platte überzeuge durch eine sehr dichte Oberflächenstruktur und lasse sich gut fräsen. Die gute Dimensionsstabilität, hohe Abrasions- und Chemikalienbeständigkeit sowie gute Schlagfestigkeit runden das Eigenschaftsprofil ab. Zu den Anwendungsgebieten des WB-1450 zählen gefräste Gießereimodelle und Kernbüchsen. Ein weiterer Pluspunkt: Das Recyclingpolyol, aus dem das Blockmaterial hergestellt wird, stammt vom Schwesterunternehmen RAMPF Ecosystems. Dort werden die innerhalb der RAMPF-Gruppe anfallenden Polyurethan-Abfälle recycelt und fließen wieder in den Produktionszyklus zurück.

Bereits mit der Entwicklung konturnaher Vergusssysteme (Close Contour Casting) habe RAMPF Tooling den Weg für mehr Ressourcenschonung im Modell- und Formenbau beschritten. Das Close Contour Casting Material CC-6507 wurde speziell für Gießereimodelle und Kernkästen entwickelt und durch die konturnahen Form entstehe weniger Abfall.

Weitere Informationen: www.rampf-tooling.de, www.rampf-gruppe.de