06.01.2014

www.plasticker.de

RENO Kunststoffprodukte: Erhöhte Produktqualität bei Recyclaten

Die RENO Kunststoffprodukte GmbH aus Offenbach a.d. Queich meldet eine deutliche Steigerung des effektiven Produktions­aus­stosses ihrer Extrusionslinie zur Herstellung von Compounds und Recyclaten durch den Einsatz des prozess- und druckkonstanten Schmelzefilters SFXmagnus 150 der Gneuß Kunststofftechnik GmbH aus Bad Oeynhausen.

RENO Kunststoffprodukte GmbH hat sich auf die Herstellung hochwertiger Regranulate und Compounds aus industriellen, thermoplast­ischen Kunststoffreststoffen und Produktions­ab­fällen spezialisiert. Das nach ISO 9001:2008 zertifizierte Unternehmen produziert den Angaben zufolge derzeit ca. 4.000 Tonnen mit den Materialschwerpunkten PA6 (RENONYL), PP (RENOPROPYLEN), sowie ABS und PS (RENOSTYR).

Eine Erweiterung der Kapazitäten auf ca. 6.500 Tonnen sei aktuell in Planung. Die Kapazitäts­er­weit­erung soll speziell der steigenden Nachfrage von schlagzähen ABS- und PS-Compounds und Regranulaten dienen. Zusätzlich soll auf 5.500 qm in den nächsten 24 Monaten eine Erweiterung der Produktion und der Lagerkapazitäten realisiert werden.

Seit rund eineinhalb Jahren betreibt RENO eine Produktionslinie mit einem 93mm Doppelschneckenextruder, auf dem vornehmlich PA und PP verarbeitet wird. Vor 4 Monaten wurde dann das vollautomatisch und kontinuierlich arbeitende Schmelzefiltriersystem SFXmagnus 150 der Fa. Gneuß eingebaut.

"Trotz der Verarbeitung verunreinigter Kunststoffreste konnten wir dank des Einsatzes des neuen Filters unsere effektive Durchsatzleistung um 20% steigern. Nach einer anfänglichen Skepsis ist die Investition durch den klaren wirtschaftlichen Nutzen eine sinnvolle Entscheidung gewesen", erklärt der Geschäftsführer Bernd Wahl. Gleichzeitig habe sich nämlich die Produktqualität und die Prozesssicherheit stark erhöht. Durch die vollautomatische Arbeitsweise werde eine optimale Filtration bei schwankungsfreier Produktion ohne Strangabrisse und ein Minimum an Bedienaufwand garantiert.

Die Endprodukte finden so im Bereich Automotive, Möbel, Haushaltsgeräte und Bauwesen ihren Einsatz. Alle Produkte werden mit definierten technischen Eigenschaften auf die speziellen Kundenanforderungen zugeschnitten und umfangreich im eigenen Labor überwacht.

Weitere Informationen: www.reno-plastic.de, www.gneuss.com

Weitere News im plasticker