17/08/2010

www.plasticker.de

RIGK: Lösungen für Rücknahme und Verwertung von Kunststoffverpackungen

Der Branchenspezialist RIGK für die sichere, nachhaltige Rückführung und Verwertung von Kunststoffverpackungen und Kunststoffen aus Industrie und Gewerbe stellt erstmals auf der Weltleitmesse IFAT ENTSORGA in München aus.

Auf diesem internationalen Treffpunkt für die Bereiche Wasser und Abwasser sowie Abfall- und Rohstoffwirtschaft präsentieren bedeutende Key-Player ihre neuen Produkte, Lösungen und Services. Live-Demonstrationen und das kostenlose fachliche Rahmenprogramm runden den Messebesuch ab.

RIGK betreibt seit mehr als 17 Jahren die Rücknahme von Kunststoffverpackungen aus Industrie und Gewerbe. Das von Kunststoffherstellern und Kunststoffverarbeitern gegründete Unternehmen erweiterte in den vergangenen Jahren seine Produktpalette um die Rücknahme und Verwertung von Gefahrstoffverpackungen, Pflanzenschutzmittelverpackungen (PAMIRA) inklusive Beizbehälter, Folien aus dem Agrarbereich und einen Abholservice für Gewerbeverpackungen. Als Projekt nimmt RIGK ebenfalls unbrauchbar gewordene Pflanzenschutzmittel zurück. In Rumänien betreibt das Wiesbadener Unternehmen eine Tochtergesellschaft, die sich dort ebenfalls um die Rücknahme und Verwertung gebrauchter Verpackungen kümmert.

In neuer Corporate Identity präsentiert RIGK auf der IFAT ihre Rücknahme- und Recyclinglösungen für Industrie und Gewerbe.

Weitere Informationen: www.rigk.de, www.rigk.ro

IFAT ENTSORGA 2010, München, 13.-17.9.2010, Halle B1, Stand 311