09.09.2015

www.plasticker.de

RIGK + epro: 1. Internationales Recyclingforum mit Fokus auf landwirtschaftlich genutzte Kunststoffe

4.-6. November 2015, Wiesbaden

"Agricultural Plastics - Potential for Recycling” - so das Thema des 1. Internationalen Recyclingforums, zu dem die Gesellschaft zur Rückführung industrieller und gewerblicher Kunststoffverpackungen mbH (RIGK) vom 4. bis 6. November 2015 nach Wiesbaden einlädt. RIGK veranstaltet das Forum in Kooperation mit der European Association of Plastics Recycling & Recovery Organisations (epro). Erstmalig werden sich dort internationale Branchenvertreter über die Möglichkeiten austauschen, die für das Recycling von Agrarkunststoffen bestehen.

Die Diskussion wird sich in drei Themenblöcke gliedern. Sie beginnt mit einer Bestandsaufname zur aktuellen Situation, wobei die Art der anfallenden Kunststoffe sowie die politischen Rahmenbedingungen in den Ländern im Mittelpunkt stehen werden. Danach berichten internationale Experten über ihre Erfahrungen bei der Rücknahme und Verwertung im Rahmen von Initiativen aus Deutschland, Frankreich, Irland, Kanada, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Rumänien, Russland, Spanien und USA. Im dritten Themenblock stellen Hersteller aus Deutschland, Israel, Spanien und Nordamerika innovative Recyclingtechniken vor. Aussteller aus Europa und Nordamerika sowie ein kommunikativer Abend auf Schloss Vollrads im Rheingau runden das Fachforum ab, das den länderübergreifenden Austausch von Branchenwissen zum Ziel hat.

Dazu Jan Bauer, RIGK und Leiter des epro Arbeitskreises Recycling von Kunststoffen aus der Landwirtschaft: "Agrarfolien, Netze und Garne, Bewässerungssysteme sowie Verpackungen für Pflanzenschutz- und Düngemittel oder Hygieneprodukte sind Kunststoffprodukte, die aus der modernen Landwirtschaft nicht mehr wegzudenken sind, und die Nachfrage steigt weiter. Angesichts dieser Entwicklung ist es umso wichtiger, die Kunststoffe nach dem Gebrauch zurückzunehmen, sicher zu verwerten und das hohe Recyclingpotential zu nutzen. Ziel des Forums ist es, renommierte Experten und Praktiker an einen Tisch zu bringen und konkrete Lösungen für das Kunststoffrecycling zu erarbeiten. Für die Teilnehmer wird damit eine ideale Branchenplattform zur Netzwerkerweiterung geschaffen."

Auf der begleitenden Ausstellung werden sich die folgenden Firmen präsentieren: CeDo Recycling B.V., Geleen/Niederlande, Daly Plastics BV, Caroda BV, Zutphen/Niederlande, Erema, Ansfelden/Österreich, FIELDclean/FILMclean, Tallahassee, FL/USA, Herbold Meckesheim GmbH, Meckesheim/Deutschland, und Neue Herbold, Sinsheim-Reihen/Deutschland.

Die Anmeldung zur Teilnahme kann über die Website www.rigk.de/nc/forum/anmeldung.html erfolgen. Ansprechpartner sind Mareike Di Leo (dileo(at)rigk.de, +49 611 308600-10) und Thomas Neck (neck(at)rigk.de, +49 611 308600-29). Die Tagungssprache ist Englisch.

Weitere News im plasticker