15.04.2014

www.plasticker.de

RKW: Übernahme des belgischen Folienherstellers Hyplast

Nach der Genehmigung durch das Bundeskartellamt hat die RKW-Gruppe das belgische Unternehmen Hyplast NV zu 100 Prozent übernommen. Dieses firmiert künftig unter dem Namen RKW Hyplast NV. Es wird erwartet, dass sich die Akquisition aus strategischer Sicht sehr positiv auf den RKW-Geschäftsbereich Agrarfolien und -netze auswirken und zu zahlreichen Synergien führen wird.

Der belgische Folienhersteller wird Teil der RKW Agri GmbH & Co. KG, einer Tochtergesellschaft der RKW-Gruppe, die für das Agrargeschäft verantwortlich ist. Im Rahmen der Übernahme wird auch das Recycling-Unternehmen KPR sowie eine Niederlassung in Chester, South Carolina (USA), übernommen, welche für Marketing und Vertrieb von Produkten für den nordamerikanischen Markt zuständig ist.

"Diese Übernahme wird uns zu einem führenden Anbieter im europäischen Agrargeschäft machen. Wir freuen uns auf eine überaus erfolgreiche Zukunft", so Paul Leenders, CEO von Hyplast. Der belgische Kunststoffhersteller produziert eine breite Palette von hochwertigen Silofolien und -schläuchen, Ernteverfrühungs- und Gewächshausfolien sowie Baufolien. "Da wir uns optimal ergänzen, erwarten wir hohe Synergieeffekte und eine erhebliche Stärkung unserer strategischen Position", so Roland Roth, CEO der RKW-Gruppe.

Über RKW
An seinen Standorten in Michelstadt und Philippsthal produziert RKW Agri Agrarfolien, Rundballennetzlösungen sowie Kunststofffolien für den Wasser- und Deponiebau und dem traditionellen Bauwesen.

Die RKW-Gruppe zählt sich zu den international führenden Herstellern von hochwertigen Kunststofffolien und Vliesstoffen.

An 20 Standorten rund um den Globus entwickelt und produziert das Unternehmen Folien- und Vliesstofflösungen für verschiedene Anwendungsbereiche. Hierzu gehören Produkt- und Servicelösungen für die Bereiche Hygiene und Medical, für die Verpackungsbranche (Industrie- und Konsumverpackungen), Technische Folien für die weiterverarbeitende Industrie sowie Produkte für die Agrar- und Bauindustrie.

Das unabhängige Familienunternehmen erwirtschaftete mit seinen mehr als 3.000 Mitarbeitern im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von 860 Millionen Euro.

Über Hyplast
Der belgische Kunststoffhersteller Hyplast produziert eine breite Palette von hochwertigen Polyethylenfolien für den Garten- und Landschaftsbau, darunter Silofolien und -schläuche, Ernteverführungsfolien und UV-beständige Gewächshausfolien. Außerdem umfasst das Produktportfolio Folien für die weiterverarbeitende Industrie und das Bauwesen. 2013 erzielte Hyplast mit etwa 135 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 74 Millionen EUR.

Weitere News im plasticker