05.06.2014

www.plasticker.de

RKW: CEO Roland Roth wechselt in den Aufsichtsrat der Gruppe - Harald Biederbick wird neuer Vorstandsvorsitzender - Bündelung der Aktivitäten in drei Divisionen

Roland Roth, CEO der RKW-Gruppe, Hersteller von Kunststofffolien und Vliesstoffen, wechselt in den Aufsichtsrat. Neuer Vorstandsvorsitzender wird ab dem 01. Juli 2014 Harald Biederbick. Neben den personellen Veränderungen stellt sich die RKW-Gruppe auch strukturell neu auf: Die Zusammenfassung der Aktivitäten in drei Divisionen soll eine optimierte Unternehmensperformance sicherstellen, teilt das Unternehmen mit.

Der 42-jährige Harald Biederbick ist seit 2009 als CFO im Vorstand der RKW-Gruppe für Finanzen, Controlling, HR und IT verantwortlich.

Roland Roth wechselt in den Aufsichtsrat. Seine Tätigkeit als Präsident der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. wird er auch nach dem Ausscheiden aus dem RKW-Vorstand fortführen. Neben Roland Roth wird mit Franklin H. Smith ein weiterer international erfahrener Experte der Kunststoffindustrie in den Aufsichtsrat der RKW bestellt.

Auf internationalem Wachstumskurs
Roland Roth ist seit 1998 in der Geschäftsführung und seit 2009 Vorstandsvorsitzender der RKW. Roth setzte verstärkt auf den globalen Ausbau strategischer Produktbereiche in Wachstumsmärkten. Durch den Neubau des Produktionsstandortes RKW Egypt in 2010 wurde der Grundstein für die Expansion im Mittleren Osten gelegt. Mit der Akquisition des Folienherstellers Danafilms wurde der Zugang zum nordamerikanischen Markt geschaffen. In China entsteht derzeit ein neuer RKW-Standort, der 2015 den Betrieb aufnehmen soll.

Überführung der fünf Geschäftsbereiche in drei Divisionen
Die RKW-Gruppe will sich noch stärker auf den globalen Ausbau von strategischen Produktbereichen in den verschiedenen Wachstumsmärkten konzentrieren und die Position im Heimatmarkt Europa weiter ausbauen. Mit Wirkung zum 01. Juli 2014 erfolgt die Überführung der bisherigen fünf Geschäftsbereiche in drei Divisionen. Jede davon wird von einem der drei Vorstandsmitglieder geführt:

Division Packaging von Matthias Kaufmann
Division Hygiene & Industrial (inklusive Nonwovens) von
Dr. Manfred Bracher
Division Agriculture von Harald Biederbick
Die Kunden sollen auch künftig von den gleichen Ansprechpartnern betreut werden. Aufgrund kürzerer Entscheidungswege sollen Service und Reaktionszeit weiter verbessert werden.

Über RKW
Die RKW-Gruppe zählt sich zu den international führenden Herstellern von hochwertigen Kunststofffolien und Vliesstoffen. An 23 Standorten rund um den Globus entwickelt und produziert das Unternehmen Folien- und Vliesstofflösungen für verschiedene Anwendungsbereiche.

In ihren drei Divisionen Hygiene & Industrial, Packaging und Agriculture bietet die RKW-Gruppe Produkt- und Servicelösungen für die Bereiche Hygiene und Medical, Technische Folien für die weiterverarbeitende Industrie, Produkte für die Verpackungsbranche (Industrie- und Konsumverpackungen) sowie für die Agrar- und Bauindustrie.

Das unabhängige Familienunternehmen erwirtschaftete mit seinen mehr als 3.000 Mitarbeitern im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von 860 Millionen Euro.

Weitere News im plasticker