28.11.2014

www.plasticker.de

RKW: Ebola-Krise sorgt für hohe Nachfrage nach Laminaten für medizinische Schutzkleidung

Die Unternehmensgruppe RKW verzeichnete während der Medizinmesse Medica, die vom 12. bis 15. November 2014 in Düsseldorf stattfand, eine hohe Nachfrage nach Viren undurchlässigem Barriere-Laminat (Folien-/Vliesstoff-Laminat) für OP-Bekleidung.

Mit "Medicace" G82 zeigte RKW in diesem Jahr auf der Messe ein Laminat für OP-Bekleidung, das nicht nur atmungsaktiv, sondern auch undurchlässig für Bakterien sowie Viren und blutgebundene Infektionserreger (ASTM 1671 und 1670) sein soll. Seit der Markteinführung von "Medicace" G82 auf der Index 2014 in Genf Anfang des Jahres habe vor allem die derzeitige Ebola-Krise für eine verstärkt Nachfrage nach diesem Produkt gesorgt.

"Medicace" G82 ist laut RKW die optimale Ergänzung des Schwesterprodukts G72, das eine ideale Lösung an atmungsaktiven Barriere-Laminaten für medizinische Schutzkleidung bietet, die über einen längeren Zeitraum getragen wird. Der Zusatznutzen von G82 bestehe darin, dass es nicht nur eine Barriere gegen Bakterien, sondern auch gegen Viren bildet, und in schwierigen Situationen getragen werden kann.

"Wir waren zwar auf eine große Nachfrage vorbereitet, hatten aber nicht damit gerechnet, dass an unserem sehr gut besuchten Messestand so viele Gespräche über das Thema Ebola geführt werden würden", erläutert Sophie Litt, Sales Manager Medical Films bei RKW. "Konsequenterweise haben wir das Laminat sofort in unser Produktportfolio für medizinische Schutzkleidung aufgenommen."

Weitere News im plasticker