08.04.2014

www.plasticker.de

RKW: Kunststoffspezialist bereitet Markteintritt in China vor

Mit der Gründung der neuen Gesellschaft RKW China bzw. Ai Ke Chi Sheng Plastics Ltd. hat die Unternehmensgruppe RKW den Startschuss für den Markteintritt in China gegeben. Planmäßig zum Ende des Jahres 2014 will der Kunststoffspezialist seinen ersten chinesischen Standort eröffnen.

Die Unternehmensgruppe RKW bereitet derzeit den Eintritt in den chinesischen Markt vor. Die Bauarbeiten für den ersten Standort in der Volksrepublik laufen und sollen bis zum Jahresende 2014 abgeschlossen sein, teilt das Unternehmen mit. Ihren Sitz wird die RKW auf dem Gelände der Schwestergesellschaft Renolit in der südchinesischen Wirtschaftsmetropole Guangzhou haben. Renolit ist bereits seit 2006 in Guangzhou vertreten.

"Mit dem Schritt in die größte Volkswirtschaft der Welt verfolgen wir unsere globale Wachstumsstrategie konsequent weiter", sagt Roland Roth, Vorstandsvorsitzender der RKW-Gruppe. Der Hersteller von Kunststofffolien und Vliesstoffen mit Sitz in Frankenthal unterhält bereits 20 Standorte in neun Ländern und wird für den lokalen, chinesischen Markt Folien für Personal Care anbieten. Seit 2004 ist die RKW auch in Asien vertreten und verzeichnet stetigen Zuwachs. Die dortige Produktionsstätte in Ho-Chi-Minh-City, Vietnam, ist auf die Herstellung von hochwertigen Konsumverpackungen für Haushaltswaren und Lebensmittel, beispielsweise Frühstückstüten, Müllbeutel oder Tragetaschen spezialisiert.

Über RKW
Die RKW-Gruppe zählt zu den international führenden Herstellern von hochwertigen Kunststofffolien und Vliesstoffen. An 20 Standorten rund um den Globus entwickelt und produziert das Unternehmen Folien- und Vliesstofflösungen für verschiedene Anwendungsbereiche. Hierzu gehören Produkt- und Servicelösungen für die Bereiche Hygiene und Medical, für die Verpackungsbranche (Industrie- und Konsumverpackungen), Technische Folien für die weiterverarbeitende Industrie sowie Produkte für die Agrar- und Bauindustrie.

Das unabhängige Familienunternehmen erwirtschaftete mit seinen mehr als 3.000 Mitarbeitern im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von 860 Millionen Euro.

Weitere News im plasticker