11/12/2015

www.plasticker.de

RPC Bramlage Wiko: Neues Oberflächenstrukturierungsverfahren für Kunststoffverpackungen

RPC Bramlage-Wiko (RPC Bramlage) setzt ein neuartiges Oberflächenstrukturierungsverfahren ein, mit dem sich zahlreiche taktile, gemusterte und texturierte Strukturen, wie z.B. Leder, Holz, Stein und Blätter auf Kunststoffverpackungen darstellen lassen.

Die Vielfalt der erzielbaren Effekte gewährleistet laut Anbieter ein einzigartiges Branding und wertvolle Differenzierung im Regal im hart umkämpften Einzelhandel.

Die neue Technologie kann nicht nur das Erscheinungsbild von Strukturen auf einem Behälter oder Deckel wiedergeben, sondern mithilfe eines 2K-Verfahrens auch deren Haptik reproduzieren. Die Verpackung selbst erfordert den Angaben nach keine zusätzliche Oberflächenbehandlung oder Vorbereitung.

Weiterhin wurde von RPC Bramlage-Wiko (RPC Bramlage), in Kooperation mit einem Partner, die Kombination von In-Mold-Labelling mit dem Oberflächen-Strukturierungsverfahren entwickelt. Somit ist auch die Möglichkeit der Dekoration strukturierter Flächen gegeben.

Weitere News im plasticker