21.11.2014

www.plasticker.de

RPC Emballages Moirans: Neue Lösemittelbarriere für Kanister

RPC Emballages Moirans hat seine Produktpalette um eine neue Barrierelösung erweitert. Sie findet bei den blasgeformten Kanistern des Standortes mit bis zu 30 l Fassungsvermögen Anwendung.

"RPC Protect" ist spezifisch auf eine Barrierewirkung bei lösemittelhaltigen Substanzen abgestimmt. Dadurch lassen sich laut Anbieter eine Vielzahl an chemischen und agrochemischen Produkten sowie Kraftstoffe sicher und praktisch aufbewahren und bewegen. Die Kanister sind demnach außerdem lebensmittelecht.

Die Barriere soll ganz ohne Auswirkungen auf das Leistungsprofil der Behälter bleiben. Sie sind demnach genauso leicht, widerstandsfähig und schlagfest wie die Standardausführung und bei den Tests würden sie sich als genauso bruchsicher, druckresistent und stapelbar erweisen. Zusätzlich lasse RPC Moirans die "RPC Protect"-Behälter derzeit mit dem Ziel prüfen, die UN-Zulassung für Kunststoffkanister zu erhalten.

"RPC Protect" kann den Angaben nach mit allen Kanistertypen kombiniert werden. Dadurch werde für hohe Flexibilität gesorgt, nicht zuletzt weil Produktfamilien entwickelt werden können, die aus Kanistern sowohl mit als auch ohne Barrierewirkung bestehen.

Dank ihrem Monomaterial-Aufbau würden sich mit "RPC Protect" ausgestattete Behälter dem Recycling problemlos zuführen lassen.

Weitere News im plasticker