25.04.2013

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

RPC: Kunststoff-Verpackungsgruppe rationalisiert Werke

Die RPC Group (Rushden / Großbritannien; www.rpc-group.com) hat den Eintritt in die "Emerging Markets" als mittelfristigen Strategie-Fokus des Unternehmens definiert. Das führende europäische Unternehmen für feste Kunststoffverpackungen will am prosperierenden Wachstum dieser Märkte teilhaben, wobei insbesondere Asien im Blickfeld liegt. Das erklärte Pim Vervaat, RPC-Finanzchef (CFO) und designierter CEO, Mitte April 2013 am Standort einer der Führungsgesellschaften der Gruppe für das Spritzgießen, RPC Bramlage-Wiko (Lohne; www.rpc-bramlage.de).

Aufgrund der gedämpften Entwicklung in den europäischen Märkten muss RPC derweil weitere Optimierungen im Rahmen des Programms "Fitter for the Future" unternehmen, das Ende 2014 abgeschlossen werden soll. Unter anderem kündigte Vervaat in diesem Zusammenhang die Schließungen des Spritzgießstandortes RPC Bramlage Antwerpen (Antwerpen / Belgien) sowie des Thermoformwerks RPC Bebo Nederland (Beuningen / Niederlande) an. Im Werk RPC Bebo Plastik GmbH (Bremervörde; www.rpc-beboplastik.de) sollen derweil laut regionalen Zeitungsberichten 64 von rund 450 Beschäftigten ihre Arbeitsplätze räumen. Zu den weiteren Standorten hielt sich Vervaat wegen laufender oder anstehender Verhandlungen bedeckt.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...