16.12.2015

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

RPC: Neues Verfahren für strukturierte Verpackungsoberflächen

Leder-, Holz-, Stein- und Blätter-Optik dank neuer Oberflächen-Technologie (Foto: RPC Bramlage)Die RPC Bramlage GmbH (Lohne; www.rpc-bramlage.de) setzt ein neuartiges Verfahren zur Oberflächenstrukturierung von Kunststoffverpackungen ein, mit dem sich zahlreiche taktile, gemusterte und texturierte optische Strukturen wie zum Beispiel Leder, Holz oder Stein darstellen lassen. Die Tochtergesellschaft des britischen Verpackungskonzerns RPC (Higham Ferrers, Rushden / Großbritannien; www.rpc.eu) erklärt, die Vielfalt der erzielbaren Oberflächeneffekte gewährleiste ein Alleinstellungs-Branding und eine wertvolle Differenzierung im hart umkämpften Einzelhandel.

Die neue Technologie lasse sich für Oberflächen von Kunststoffbehältern und -deckeln anwenden, mit Hilfe eines 2K-Verfahrens könne zudem auch die Haptik reproduziert werden. Die Verpackung selbst erfordert laut RPC keine zusätzliche Oberflächenbehandlung oder Vorbereitung.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...