24.02.2011

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Rampf Giessharze: Neue Bio-Polyole zur PUR-Herstellung

Die Rampf Giessharze GmbH & Co KG (Grafenberg; www.rampf-giessharze.de) will bis zum Jahr 2013 einen Großteil seiner Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen herstellen. Mit Unterstützung des Schwesterunternehmens Rampf Ecosystems GmbH & Co KG (Pirmasens; www.rampf-ecosystems.de) sind bereits die ersten Produkte auf der Basis von Bio-Polyolen zur Herstellung von Polyurethan am Markt eingeführt worden. Rampf strebt an, den Umsatz mit auf Bio-Polyolen basierten Produkten bis 2012 zu verdoppeln. "Ressourcenschonung ist das Gebot der Stunde. In allen Schlüsselbranchen", erläutert Dr. Klaus Schamel , Geschäftsführer bei Rampf Giessharze.

Dafür habe das Unternehmen, das Dichtungsschäume, Elektrogießharze, Klebstoffe und Vergusssysteme herstellt, mit der Schwesterfirma zwei spezielle Vergussmassen aus Rapsöl entwickelt, die unter anderem bei Ladesteckern von Elektrofahrzeugen zum Einsatz kommen.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...