22.09.2014

www.gupta-verlag.de/polyurethane

Rampf präsentiert Systemlösung für Lean-Manufacturing-Konzepte

[image_0]"Höhere Geschwindigkeit und geringer Platzbedarf machen die DC-RS250 und Raku-PUR Speed ideal für Lean-Manufacturing-Konzepte", so Hartmut Storz, Leiter für Vertrieb und Marketing bei Rampf Production Systems. "Die Integration des Polyurethansystems macht Produktionsflächen frei, da die verarbeiteten Teile schon nach einer Bandstrecke von nur 2 - 3 m verpackungsbereit sind."[image_1_right] Die DC-RS250 verbindet schnelle Verarbeitung, hohe Flexibilität und die Fähigkeit, nahezu jeder Platzvorgabe gerecht zu werden, so Rampf. Die Dosierzelle, die mit dem Kuka-Roboter KR Agilus ausgestattet ist, bietet volle Funktionalität für Bauteile bis zu einer Größe von 200 mm x 250 mm x 80 mm. Es können verschiedene ein- und zweikomponentige Materialien aufgetragen werden, einschließlich hoch abrasiver Materialien wie z. B. Wärmeleitpasten. Die Dosierzelle zeichnet sich zudem durch eine bequeme Zugänglichkeit für Wartungsarbeiten aus, so der Hersteller. Der schnell aushärtende Dichtungs- und Formweichschaum Raku-PUR Speed von Rampf Polymer Solutions ist bereits in rd. 3 min klebfrei. Nach Auftrag des Schaums kann das Bauteil umgehend weiterverarbeitet werden, ohne dass dafür Investitionen in Aushärtungsanlagen erforderlich sind. Die kostenintensive Lagerung in Aushärteöfen oder Lagersystemen gehöre somit der Vergangenheit an - Raumtemperatur sei für die Aushärtung des Dichtungsmaterials ausreichend, so das Unternehmen. Raku-PUR Speed, dessen Entwickler jüngst den Rampf Innovation Award gewonnen haben, sei dadurch ideal geeignet für den Einsatz in sämtlichen Technologien, bei denen es auf kurze Taktzeiten ankommt. Auf der Fakuma 2014 präsentiert sich die Rampf-Gruppe zusammen mit dem Wirtschaftsverband Industrieller Unternehmen (WVIB), Halle B2, Stand 2203.

www.gupta-verlag.de/polyurethane