01.10.2014

www.gupta-verlag.de/polyurethane

Regelbares Plasma

Die optimierte Generatortechnik ermöglicht die Ermittlung des optimalen Puls-Pause-Verhältnisses für das zu modifizierende Material und dadurch exakt den für die Aktivierung jeder beliebigen Oberfläche benötigten Energieeintrag - denn die Temperatur des Plasmas korreliert mit der elektrischen Leistung, die zu dessen Erzeugung benötigt wird.Reichen für die Aktivierung 10 % der verfügbaren Leistung aus, so reduziert sich die Temperatur des Plasmas ebenfalls auf ein Zehntel. Auf diese Weise werden Plasmatemperaturen von lediglich 30 °C möglich, so dass auch temperaturempfindliche Materialien, wie Vlies, Schaum und dünne Folie bei niedrigen Bahngeschwindigkeiten mit atmosphärischem Plasma zu aktivieren sind.Die neue Generatortechnik kommt sowohl bei Einzeldüsen als auch bei Düsenblöcken zum Einsatz. Über einen Block mit 4 kW Anschlussleistung können bis zu 20 Einzeldüsen versorgt werden. Der Stromfluss zu jeder Einzeldüse wird überwacht sowie optisch über eine LED angezeigt und in der Steuerung protokolliert. Fällt eine Düse aus, so wird der Prozess sofort gestoppt und eine lückenlose Qualität sichergestellt.Tigres GmbH auf der BondexpoHalle 7, Stand 7523

www.gupta-verlag.de/polyurethane