13.12.2012

www.plasticker.de

Reifenhäuser: Übernahme der amerikanischen Westland Corporation

Die Reifenhäuser Gruppe hat das amerikanische Unternehmen Westland Corporation gekauft und will damit das Geschäft des Tochterunternehmens Reiloy Metall, Hersteller für Schnecken und Zylinder, weiter ausbauen, teilt der weltweit tätige Hersteller von Kunststoffextrusionsanlagen mit. Mit dem Kauf erweitere das Unternehmen seine Produktionskapazitäten erheblich und stärke das Engineering und den Service im nordamerikanischen Markt. Finanzielle Details der Übernahme wurden nicht genannt.

Firmierung als "Reiloy Westland"
Die Westland Corporation mit Sitz in Wichita, Kansas, startete 1969 mit der Überarbeitung von Zylindern für die Extrusion und den Spritzguss. Das Unternehmen entwickelte sich den Angaben zufolge später zu einem der Marktführer für hochleistungsfähige Schnecken und Zylinder. Das Unternehmen, das seit dem 01.12.2012 als Reiloy Westland zur Business Unit Reiloy innerhalb der Reifenhäuser Gruppe gehört, wird von Dave Larson, dem bisherigen Geschäftsführer der Westland Corporation, geführt.