08.12.2011

www.plasticker.de

Reifenhäuser: Geschäftsjahr 2010/2011 mit Rekordergebnis - Steigende Auftragszahl im Wachstumsmarkt Indien

Das Jubiläumsjahr 2011, in dem die Reifenhäuser Gruppe ihr 100-jähriges Bestehen feiert, ist gleichzeitig das erfolgreichste Geschäftsjahr aller Zeiten für das Unternehmen, teilt Reifenhäuser mit. 2010/2011 hat der Maschinen- und Anlagenbauer demnach sowohl beim Auftragseingang als auch beim Umsatz Rekordergebnisse erzielt. Das Geschäftsjahr des Unternehmens geht vom 1. Juli bis zum 30. Juni.

Der Umsatz sei im Vergleich zum vorherigen Rekordjahr der Unternehmensgeschichte um zwölf Prozent gestiegen. Noch deutlicher sei das Wachstum beim Auftragseingang: Er liegt 2010/2011 sogar über 50 Prozent über dem bisherigen Rekordwert. Fast alle Produktgruppen der Reifenhäuser Gruppe verzeichnen ein hohes zweistelliges Wachstum, heißt es weiter. Nach dem Krisenjahr 2008/2009, das für Reifenhäuser, wie für den gesamten Maschinenbau, schwierig gewesen sei, sei das Ergebnis besonders erfreulich. Ulrich Reifenhäuser, Mitglied der Geschäftsleitung von Reifenhäuser, sagt: "Wir wollten gestärkt aus der Krise kommen und das haben wir eindeutig geschafft. Die produktorientierte Ausrichtung der Reifenhäuser Gruppe mit selbstständigen, sehr fokussierten Unternehmen, die flexibel auf spezielle Marktgegebenheiten reagieren können, hat sich gerade in dieser sehr dynamischen Zeit bewährt. Das Rekordergebnis zeigt, dass wir die richtigen Entscheidungen getroffen haben."

Wachstumsmarkt Indien
Im letzten Jahr konnte die Reifenhäuser Gruppe besonders viele Aufträge in Schwellenländern platzieren, deren aufgestaute Wachstumsdynamik zu einer schnellen Belebung des Geschäfts geführt habe. In Indien profitiert die Kunststoffindustrie vor allem von der rasant wachsenden Mittelschicht, deren Konsumverhalten sich durch einen Trend zu kleineren Familien mit Doppelverdienern verändert hat. Flexiblen Verpackungen wird für die nächsten Jahre ein zweistelliges Wachstum vorhergesagt.

Reifenhäuser spürt den steigenden Folien-Bedarf in Indien bereits jetzt an einem deutlichen Anstieg des Anlagengeschäfts. Im Blasfoliensegment seien vor allem Barriereanlagen und Maschinen mit hohem Ausstoß gefragt. Die Reifenhäuser Kiefel Extrusion konnte den namhaften Hersteller von AMUL-Milchprodukten, Mother Dairy, und die beiden indischen Marktführer in der Herstellung von Barrierefolien als neue Kunden gewinnen. Auch bei Castfilmanlagen sei die Nachfrage aus Indien deutlich gestiegen: der Trend gehe hier eindeutig in Richtung Castfilm-Polypropylen-Anlagen zur Produktion von Kaschierfolien, metallisierbaren Folien und Folien für Lebensmittelverpackungen.

Für die steigende Auftragszahl aus Indien sieht sich die Reifenhäuser Gruppe vor Ort bereits gut aufgestellt: Die Reifenhäuser India Marketing Ltd. mit ihrer Zentrale in Mumbai und sieben weiteren Standorten in Indien umfasst mittlerweile über 70 Mitarbeiter. Sie unterstützt die Unternehmen der Reifenhäuser Gruppe bei Service und Vertrieb.

Gute Zukunftsaussichten
Nach dem Rekordjahr 2010/2011 hat auch das aktuelle Geschäftsjahr für die Reifenhäuser Gruppe den weiteren Angaben zufolge sehr gut begonnen. Die Aussichten, das Rekordergebnis des vergangenen Geschäftsjahres noch zu schlagen, stehen demnach aus Sicht des Maschinenbauers nicht schlecht. Das Unternehmen setzt dazu, wie bisher, auf die Entwicklung neuer Verfahren und Produkte. Ulrich Reifenhäuser sagt: "Wir haben in den 100 Jahren unserer Firmengeschichte immer auf unsere Innovationskraft gesetzt und wir werden auch in den kommenden Jahren die Zukunft der Kunststoffextrusion gestalten. Technologieentwicklungen bzw. Weiterentwicklungen für Hygienevliese, 9-Schichtblasfolien, Oberflächenschutzfolien und optische Folien sind dabei nur einige Schwerpunkte, die den Erfolg der Reifenhäuser Gruppe in Zukunft sichern werden."

Weitere Informationen: www.reifenhauser-group.com

Plastindia 2012, 1.-6. Februar 2012, Delhi, Halle 12, Stand 12 D 21