27.09.2013

www.plasticker.de

Reifenhäuser: Neue Kontaktwalze für Flachfolienwickler

Reifenhäuser Cast Sheet Coating hat eine neue Kontaktwalze für Midex Dreharmwickler mit spezieller Micro Struktur Oberfläche auf den Markt gebracht. Die Walze senkt laut Anbieter die Produktionskosten, erhöht die Wickelqualität und verbessert die Produktionssicherheit.

Mit dem Einsatz der neuen Walze können Produzenten demzufolge einen kompletten Produktionsschritt sparen: Weil die Folienlagen dank der neuen Walzenoberfläche kantengerade aufgewickelt werden, sei ein Umwickeln oftmals nicht mehr erforderlich. Das spare nicht nur Zeit, sondern mache sich vor allem in den Produktionskosten bemerkbar.

Eine besondere Micro Struktur und eine weiche Gummierung sorgen demnach durch bessere Anpassungsfähigkeit an den Folienwickel dafür, dass unerwünschte Wickelwarzen vermieden werden und die Folienlagen beim Aufwickeln nicht mehr verblocken. Das sei bisher vor allem bei dünnen PP-Folien unter 30 μ ein Problem gewesen. Bisher hätten Produzenten mit dem Einsatz teurer Additive entgegengewirkt. Diese Zusätze könnten nun stark reduziert werden.

Auch das elektrostatische Aufladen der Folie entfalle mit der neuen Walze. Es diente bisher ebenfalls der besseren Wickelqualität, verschlechterte gleichzeitig aber die Arbeitsbedingungen des Bedienpersonals durch elektrostatische Entladungen. Je nach Produktionsumgebung sei das nicht nur unangenehm für das Personal, sondern könne zusätzlich zu einem Sicherheitsrisiko werden - z.B. wenn in der gleichen Halle mit Farben gearbeitet werde. Mit der neuen Kontaktwalze werde dieses Risiko minimiert und gleichzeitig die Weiterverarbeitung vereinfacht.

Die Walze ist ab sofort verfügbar und kann in allen Midex Dreharmwicklern nachträglich eingebaut werden.

Weitere Informationen: www.reifenhauser.com, www.reifenhauser-csc.com

K 2013, 16.-23.10.2013, Düsseldorf, Halle 17, Stand C22

Weitere News im plasticker