30.08.2013

www.plasticker.de

Reifenhäuser: Optipack-Werk erhält vierte Anlage zur Joghurtbecherproduktion

Das Becher-Produktionswerk von Optipack in Leppersdorf erhöht in wenigen Wochen seine Kapazität durch die Inbetriebnahme der vierten Extrusionslinie von Reifenhäuser Cast Sheet Coating, teilt der Maschinenbauer mit. Das Werk von Optipack produziert demzufolge bereits heute auf drei von der Reifenhäuser-Gruppe gelieferten Inline-Extrusionsanlagen in Kombination mit ebenso modernen Thermoformern eines namhaften deutschen Herstellers.

Die Extrusionsleistung liegt bei 2.200 kg/h Polystyrol bzw. 1.700 kg/h Polypropylen. Das Glättwerk ist mit vier zu temperierenden Nachkühlwalzen und ebenfalls temperierbaren Abzugswalzen ausgestattet, welche es laut Anbieter erlauben, die Folienbahn mit einer exakt definierten Restwärme in den Thermoformer zu übergeben. Zusammen mit einer Dickenmessung, einer Breitenmessung und den auf möglichst schonende Plastifizierung ausgelegten Extrudern mit 130, 120 und 50 mm Schneckendurchmessern werde eine in hohem Maße reproduzierbare Folienqualität im Einlauf des Thermoformers sicher gestellt. Bei Abweichung von den vorgegebenen Parametern bei Produktumstellungen wird die Folienbahn automatisch in eine Schneidstation umgeleitet und eingemahlen. Dies reduziere die ohnehin schon minimale Ausschussquote und mache die Produktion noch unabhängiger von den Fähigkeiten eines einzelnen Anlagenbedieners.

Eine weitere Grundidee dieser Investition sei, dass auch mit der vierten Anlage eine Einmann-Bedienung gewährleistet werde, also nur zwei Maschinenbediener sowie ein Qualitätsprüfer für vier Extrusions- und Thermoformanlagen benötigt werden.

Über Reifenhäuser Cast Sheet Coating
Die Reifenhäuser Cast Sheet Coating ist spezialisiert auf die Entwicklung und Fertigung von kompletten Gießfolien-, Glättwerks- und Beschichtungsanlagen sowie Düsen und Wicklern zur Produktion von Folien für Verpackungen, Oberflächenschutz, Bürobedarf, Hygieneartikeln oder Industrieanwendungen. In über 40 Jahren Erfahrung hat das Unternehmen besondere Kompetenzen bei der Herstellung von Technologien für eine genau einstellbare Foliendicke und Verteilung einzelner Schichten bei hohen Geschwindigkeiten, dem präzisen Glätten der Folien und der Verarbeitbarkeit einer breiten Rohstoffpalette entwickelt. Das Unternehmen zeichnet sich nach eigenen Angaben durch eine besonders hohe Fertigungstiefe aus. Neben allen Komponenten für Gießteile, Glättwerke und Wickler werden auch Düsen und Feedblöcke sowie Extruder und die dazugehörigen Schnecken und Zylinder komplett gefertigt. Die Business Unit wird von Dr. Jochen Hennes geleitet. Standort ist Troisdorf.

Weitere Informationen:
www.reifenhauser.com, www.reifenhauser-csc.com, www.reifenhauser-et.com, www.optipack.de

Weitere News im plasticker