04.09.2014

www.plasticker.de

Reimotec: Hochleistungs-Verpackungsbandanlage für PP und PET in China installiert

Ein chinesischer Verpackungsbandhersteller hat seine Produktionskapazitäten um eine Reimotec Hochleistungsanlage zur Produktion von PP- und PET-Verpackungsbändern erweitert. Die Anlage erreicht Produktionsgeschwindigkeiten von 200 m/min und eine Ausstoßleistung von 500 kg/h, teilt der Maschinenbauer mit.

Die Reimotec Anlage ist mit einem gleichläufigen Doppelschneckenextruder mit Vakuumentgasung ausgerüstet, der laut Anbieter vor allem bei der Produktion von PET-Verpackungsbändern wirtschaftliche Vorteile schafft: Im Gegensatz zu Einschneckensystemen kann demzufolge auf eine aufwändige Vortrocknung des Materials verzichtet werden. So können PET Flakes einfacher verarbeitet werden.

Zusätzlich zum Doppelschneckenextruder ist die Anlage mit modernen Technologien für eine zuverlässige und effiziente Produktion ausgerüstet: Verstreckung, Prägeeinheit, Fixierung und Wickler sind in state-of-the-art Technologie ausgeführt. Ein Siebwechsler mit Rückspüleinrichtung sorgt laut Reimotec bei der Verarbeitung von verunreinigten Materialien zusätzlich für lange Anlagenlaufzeiten ohne Siebwechsel und das moderne Automatisierungssystem ermöglicht demzufolge die sichere und reproduzierbare Produktion unterschiedlicher Bandgrößen.

Verpackungsbänder ersetzen heute in vielen Bereichen, wie der Papier-, Textil-, Bau- und Stahlindustrie zunehmend Stahlbänder. Die Verpackung mit PET-Bändern gilt für den Endanwender meist als nicht nur preiswerter sondern im Handling auch als deutlich sicherer.

Weitere News im plasticker