27/01/2015

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Repsol: Modernisierung in Puertollano startet

Zum 1. Februar 2015 beginnt Repsol (Madrid / Spanien; www.repsol.com) mit dem im Herbst 2013 angekündigten Umbau der petrochemischen Anlagen am zentralspanischen Standort Puertollano. Für die Umbauten ist eine Investition von 60 Mio EUR vorgesehen. Alle Einheiten werden für die Dauer von zwei Monaten stillstehen.

Dazu gehören laut der Datenbank Polyglobe (www.polyglobe.net) ein Cracker einschließlich Folgeeinheiten für Benzol und Butadien. Das Produktportfolio der PP-Linie wird umgestellt, die PE-HD Produktion steht den Plänen zufolge zur Schließung an. Dagegen wird die EVA-Linie am Standort nach den Maßnahmen mit mehr Leistung betrieben werden können, heißt es.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...