01/04/2010

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Rhein Chemie: Umsatz fällt 2009 um 20 Prozent

Angesichts der weltweiten Krise und ihrer Auswirkungen auf den Automobilsektor hat die Rhein Chemie Gruppe (Mannheim; www.rheinchemie.com) im Geschäftsjahr 2009 Umsatzeinbußen von rund 20 Prozent erlitten. Die Erlöse sackten auf 226 (2008: 281) Mio EUR ab, wie die Tochtergesellschaft des Chemiekonzerns Lanxess (Leverkusen; www.lanxess.de) mitteilt.


Knapp ein Fünftel der Umsätze generierte die Sparte Engineering Plastics, die Additive und Katalysatoren für PUR-Systeme, PC und Gusspolyamide produziert. Rhein Chemie wies darauf hin, dass die Erholung der Wirtschaft in Asien in der zweiten Jahreshälfte den Umsatzeinbruch der Gruppe abgefedert habe. Der Anteil der Erlöse aus der Region Asien stieg von 24 auf 28 Prozent.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...