02.03.2011

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Rhodia: "Evolite"-Composites mit PA-Matrix

Fahrzeugsitze, Stoßstangenträger, Frontverkleidungen, aber auch Rahmen für Rennräder oder Fensterrahmen sind potenzielle Einsatzgebiete für die von Rhodia (Lyon / Frankreich; www.rhodia.com ) entwickelten "Evolite" Composite-Werkstoffe. Die Franzosen versprechen sich von der neuen Familie endlosfaserverstärkter Composites auf Basis von "Technyl"-Polyamiden eine "einzigartige Balance" zwischen geringerem Gewicht und höherer Leistung. Dabei zeigen die Produkte eine besondere Zähigkeit und Stabilität, ein verbessertes Crashverhalten und eine sehr gute Alterungsbeständigkeit, so der Konzern.

Dazu kommt eine höhere Produktionsrate als beispielsweise beim Einsatz von Duroplast-Werkstoffen. Evolite wird sowohl als recycelbares Prepreg als auch in Form von verstärkten Platten hergestellt. Dabei setzt Rhodia neben Glas- oder Carbonfasern auch andere Fasermaterialien ein.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...