07.02.2011

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Rhodia: Force Majeure für HMDA und PA 6.6

Die Schwierigkeiten am französischen Produktionsstandort Chalampé von Rhodia (Lyon / Frankreich; www.rhodia.com) haben sich ausgeweitet. Nachdem bereits am 21. Januar 2011 wegen Lieferausfällen aufgrund der Blockade des Rheins durch eine Tankerhavarie bei der Loreley die bereits bestehende Force Majeure für das PA 6.6-Vorprodukt Adipinsäure verlängert werden musste, folgtE am 4. Februar die Meldung von Force Majeure für Hexamethylendiamin (HMDA) und dessen Folgeprodukte, vor allem PA 6.6 sowie dessen Compounds.

Mit einer Normalisierung der PA-Produktion wird erst ab Anfang März 2011 gerechnet.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...