12.10.2010

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Rhodia: Neuorganisation und Zukauf bei Polyamiden

Aus derzeit sechs Einzelunternehmen elf global operierende Geschäftsbereiche zu machen, das ist erklärtes Ziel von Jean-Pierre Clamadieu, dem CEO des Chemiekonzerns Rhodia (Courbevoie / Frankreich; www.rhodia.com). Zeitgleich zur neuen Struktur soll das Ergebnis steigen: Innerhalb der kommenden drei bis fünf Jahre soll das Ebitda dauerhaft auf mehr als 1 Mrd EUR anwachsen. Ähnlich wie Solvay (Brüssel / Belgien; www.solvay.com) setzt man im Pariser Vorort Courbevoie auf mehr Innovationsfreudigkeit, Unternehmertum der Mitarbeiter und Agilität.

Rhodia erwarb Mitte 2010 den Fein- und Spezialchemiehersteller Feixiang Chemicals (Zhangjiagang, Jiangsu / China; www.feixiangchem.com), der 2007 den Spezialpolyamidhersteller Suzhou HiPro Polymers Co Ltd (Zhangjiagang, Jiangsu / China; www.hipropolymers.com) gründete.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...