05.06.2015

www.plasticker.de

Riken Elastomers: Ausbau bei TPE-Compounds in Kentucky

Das zur japanischen Riken Technos gehörende Unternehmen Riken Elastomers Corp. (REC) baut die Kapazitäten für die Verarbeitung von thermoplastischen Elastomeren (TPE) im US-amerikanischen Hopkinsville aus.

Laut Medienberichten will REC dazu an dem Standort im Bundesstaat Kentucky mehr als 22 Mio. USD investieren. Geplant ist der Bau einer neuen Werkhalle mit einer Fläche von etwa 7.500 qm, in der mehrere neue Produktionslinien installiert werden sollen. Der Abschluss des Erweiterungsprojekts ist bis Mitte kommenden Jahres vorgesehen. Den Meldungen zufolge wird dabei mit 27 neuen Arbeitsplätzen gerechnet.

Riken Elastomers produziert in Hopkinsville seit 2007 vor allem TPE-Compounds für die Automobilindustrie. Bislang verfügt das Unternehmen dort über eine knapp 8.200 qm große Werkhalle.

Zu der in Tokio ansässigen Riken Technos gehören neben REC weitere Unternehmen in Japan, den USA, Indonesien, Thailand, China und den Niederlanden. Die Gruppe produziert PVC- und TPE-Compounds sowie Kunststofffolien und Lebensmittelverpackungen.

Weitere News im plasticker