18.01.2011

www.plasticker.de

Robert Bürkle: Maschinenbauer erweitert Produktspektrum - Neue Anlagen zur Herstellung profilierter EPS- und XPS-Dämmstoffplatten

Mit dem Jahreswechsel hat die Robert Bürkle GmbH ihr Produktspektrum erweitert. In der westfälischen Niederlassung Mastholte entwickelt und produziert der Anlagenhersteller seit Januar 2011 Maschinen, auf denen XPS- und EPS-Dämmstoffplatten profiliert werden können. Produktmanager für das zur Business Unit Oberfläche gehörende neue Geschäftsfeld ist Jens Tiemann. Der 46-jährige gebürtige Herforder ist seit mehr als zehn Jahren in der Kunststoff- und Dämmplattenindustrie tätig.

Geschäftsführer Ralf Spindler ist froh, mit dem versierten Maschinenbau-Ingenieur einen erfahrenen Branchenkenner verpflichtet zu haben. "Jens Tiemann passt gut zu uns, weil Bürkle und Bürkle Automation spezialisiert sind auf Transport- und Handlingstechnik und er unser Know-how ideal ergänzt."

Langjährige Erfahrung
Die Robert Bürkle GmbH, die auf eine 90-jährige Firmengeschichte zurückblickt, ist nach eigenen Angaben ebenfalls seit Jahrzehnten in der Bau- und Kunststoffindustrie tätig. Der aus Freudenstadt stammende Anlagenhersteller konstruiert und liefert Maschinen, auf denen Plastikkarten, Leiterplatten, Photovoltaikmodule und Holzwerkstoffe profiliert, beschichtet, bedruckt, kaschiert und laminiert werden. Dieses gesammelte technologische Wissen überträgt Bürkle in das neue Produktsegment, für das speziell ein schlagkräftiges Team aus branchenerfahrenen alten und neuen Mitarbeitern aufgestellt wurde. So sollen die mehr als 100 Mitarbeiter im Werk Mastholte neben dem angestammten Produktprogramm (Parkett-, Türen- und Leichtbauplattenanlagen) künftig auch Anlagen bauen, die Dämmplatten vollautomatisch transportieren, formatieren, fräßen, kaschieren, laminieren und schließlich versandfertig verpacken.

Wachsender Markt für die Dämmplattenindustrie
Spindler rechnet damit, dass sich die neue Produktlinie schnell im Markt etabliert. Weil EU-Verordnungen vorschreiben, dass Häuser immer Energie sparender zu bauen und sanieren sind, sieht der Bürkle-Geschäftsführer einen wachsenden Absatzmarkt für die Dämmplattenindustrie.